Queer Yiddish

22.05.23 - 20:00
B-Lage (Mareschstraße 1)
english
Queer yiddish poster


Yiddish is a queer language.
For at least 150 years, Yiddish-speakers have been blending their
queerness with their Yiddishness, drawing on this international
language’s built-in intersectionality to create theater, music,
art, film, and literature that defies old taboos by including
our own queer selves. As Sara Felder wrote, “Queer Yiddishkeit
gives me permission to go back to the world of my grandparents
without leaving myself behind.” The multimedia presentation will
start in 1877 with a gender-bending sorceress, attend the 1907
Berlin premiere of Sholem Asch’s play God of Vengeance – set
in a Jewish-run brothel and featuring a lesbian kiss – and
enjoy examples from every decade since. You can expect: a
son with two moms, cruising in 1930s Vilnius, transitioning
in the shtetl, a gay bullfighter from Brooklyn, a Yiddish
remix of Marlene Dietrich, sapphic bagels, AIDS activism,
a ritual spanking, and much more.
90-minute presentation in English with
original and translated Yiddish examples.


Jake Schneider is a translator, literary organizer,
aspiring Yiddish poet, and proud member of Yiddish.Berlin
He organizes the local Yiddish conversation group
“Shmues un Vayn” and gives tours about the history of
Yiddish-speakers in Berlin’s Scheunenviertel neighborhood.
jakeschneider.eu

 

Was sonst so los ist an diesem Tag?!

B lage qpmb
monthly on the 4th monday 19:00

Queeres PolyMeetup Berlin

ENTFÄLLT AM 25.12.2023 - Die B-Lage hat zu! - Nächstes Treffen am 22.01.2024.

Queeres PolyMeetup Berlin | Jeder 4. Montag im Monat, 19 Uhr (18:30 für Erstbesucher\*innen)| B-Lage (Mareschstraße 1)*
 
Das Queere PolyMeetup Berlin ist ein Treffen für LGBTQIA+-Personen, die polyamor leben oder sich dafür interessieren. Immer am 4. Montag im Monat bieten wir Raum zum Kennenlernen, Erfahrungsaustausch und zur gegenseitigen Unterstützung für Gleichgesinnte in entspannter Atmosphäre.

Zum ersten Mal dabei? Erstbesucher\*innen begrüßen wir gerne schon ab 18:30. So habt ihr gleich früh am Abend die Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen.

Was das Meetup nicht ist: moderiert, ein Cruising Space, eine Play Party.

Wir bitten euch, einen tagesaktuellen negativen Schnelltest mitzubringen. Gerne könnt ihr auch zuhause einen Test machen, solange ihr belegen könnt (z.B. per Foto), dass er am gliechen Tag gemacht wurde.

Wir freuen uns auf euch!

PS: Unter Polyamorie verstehen wir das Praktizieren oder den Wunsch nach intimen Beziehungen mit mehr als einer Person, wobei alle beteiligten Menschen über die Situation informiert sind und ihr zustimmen. Queer verstehen wir als Überbegriff für Menschen, die nicht in die romantischen, sexuellen und/oder geschlechtlichen Normen der Gesellschaft passen, also alle Identitäten und Orientierungen, die sich außerhalb der Cis-Heteronormativität einordnen. Wenn ihr mehr über unser Leitbild oder die Regelungen der Veranstaltung wissen möchtet, findet ihr hier unseren Verhaltenskodex.