Vortrag: Klassismus ist keine Kunstepoche!

19.11.19 - 19:00
Veranstaltungsraum
Deutsch
Open uri20191102 5605 mjyor4?1572693992

Klassismus meint die Diskriminierung aufgrund der sozialen Herkunft und Position und richtet sich z.B, gegen von Armut Betroffene aber auch gegen studierende Arbeiter*innenkinder. Unsere Herkunft entscheidet nach wie vor über Zugänge zu u.a. Bildung, Kultur und öffentlichen Leben. Wir wollen mit Theorie und Beispielen überlegen, wo (auf welchen Ebenen) und wie (mit welchen Unterdrückungsmechanismen) Klassismus wirkt. Der Begriff Klassismus führt Diskriminierung und Klasse zusammen. Mehr noch: wie seine Geschichte zeigt, wird die Verschränkung mit anderen Diskrimnierungsformen wie Sexismus und Rassismus mitgedacht und kann so mehr als Kapitalismuskritik und Klassenbewusstsein schaffen.

Klassismus bleibt oft unbenannt. Der Vortrag ist eine Einführung in das Thema und soll dabei unterstützen, Klassismus erkennen und benennen um schließlich praktisch aktiv werden zu können. Wir freuen uns auf die anschließende Diskussion mit und Perspektiven von euch!

Länge: ca. 45 Minuten mit anschließender Diskussion

Wer keine Knete für ein Getränk hat kann übrigens anonym ein Strich auf unserem Deckel machen, der dann solidarisch getragen wird. Dafür lassen wir eine Dose rumgehen.

Wir freuen uns, dass es am selben Abend auch eine leckere Küfa in der B-Lage geben wird!

Der Vortrag wird vorbereitet von kikk, einer Bildungsbande und Politgruppe, die in Berlin zuhause ist und überall dort, wo Menschen sich mit Klassismus und Klasse auseinandersetzen möchten, tätig wird. Das machen sie mit Einstiegs- und Vertiefungsworkshops, individuellen Seminaren und Vorträgen sowie Beratung und Organizing/Organisierung. Als anarchistisches Kollektiv ist Klassismus für sie - verschränkt mit anderen Herrschafts- und Diskriminierungsformen – Symptom des patriachalen Kapitalismus, das es nicht zu lindern gilt, sondern den es zu bekämpfen und überwinden gilt.

Mehr Infos unter www.kikk-bildungsban.de oder auf Facebook. https://lists.riseup.net/www/info/kikk ist eine offene Mailungliste rund um’s Thema Klasse und Klassismus – tragt euch ein wenn ihr informiert bleiben wollt.

--

Leider können wir den Vortrag nur auf Deutsch anbieten. Falls du Englisch oder eine andere Sprache besser verstehst, versuchen wir vor Ort eine Flüsterübersetzung zu organisieren.

Unfortunately we can only offer the presentatoin in German. If you understand English or another language better, we will try to arrange a whisper translation on site.

Malheureusement, nous ne pouvons offrir la conférence qu'en allemand. Si vous comprenez mieux l'anglais ou une autre langue, nous essayerons d'organiser une traduction chuchotée sur place.

Lamentablemente, sólo podemos ofrecer la conferencia en alemán. Si usted entiende mejor el inglés u otro idioma, intentaremos organizar una traducción susurrada en el lugar.

www.facebook.com www.kikk-bildungsban.de lists.riseup.net

Was sonst so los ist an diesem Tag?!

KüFA: Solidarity for Rojava

Seit dem 9. Oktober führt der türkische Staat mit Hilfe islamistischer Truppen einen Angriffskrieg gegen die autonome Region Rojava in Nordsyrien.
Über 200 Zivilist*innen wurden seitdem getötet, Hunderte verletzt, Hunderttausende sind auf der Flucht. Die Türkei greift dabei immer wieder gezielt medizinische Strukturen, wie Krankenhäuser, Krankentransporte und Pflegepersonal an. Internationale Hilfsorganisationen haben sich aus dem Gebiet zurückgezogen. Für eine medizinische Versorgung ist zur Zeit nur noch der kurdische Rote Halbmond vor Ort.

Wir sind Menschen, die gerne leckeres Essen kochen und den Völkerrechtsverletzungen und der humanitären Katastrophe nicht teilnahmslos gegenüberstehen wollen.
Darum wollen wir mit dem Soli-Erlös die verbleibenden medizinischen Strukturen in Rojava unterstützen.