Logo

Öffnungszeiten:

Montag bis Sonntag ab 18:00 Uhr bis 23Uhr.

Bitte beachtet unsere Covid-19 Infos

Veranstaltungen

Zeige alle 2 Veranstaltungen von Trans*Sexworks

11.11.20 Mi

Photo 2020 06 28 13.37.42
monatlich am 2. mittwoch 19:00 bis 22:00
überall

KüfA von Trans*Sexworks

Trans*Sexworks ist ein Projekt von und für trans Sexarbeiter*innen. Wir vernetzen uns, treten ein für die Rechte von trans Sexarbeiter*innen und unterstützen uns gegenseitig. Vor allem unterstützen wir unsere Kolleg*innen die auf der Frobenstr. arbeiten. Die Frobenstr. ist der trans-Straßenstrich in Berlin. Hier arbeiten vor allem migrantische trans Frauen. Viele sind obdachlos und drogenabhängig. Wir verteilen nachts Kondome, Getränke und Essen und sind alle gut befreundet. Wir sind jederzeit für unsere Kolleg*innen erreichbar und helfen mehrmalls die Woche mit Behördenterminen, Ärzt*innenbesuche, Schuldenbewältigung, der Bewältigung von privaten Krisen und vieles mehr. Die Arbeit ist größtenteils Ehrenamtlich. Wir haben (anders als die Organisationen für cis Frauen und cis Männer die anschaffen) kein Büro und keine Hauptamtlichen... obwohl es unser Projekt schon seit 6 Jahren gibt, sehr gut läuft und der Bedarf sehr groß ist.

Wir kochen in der B-Lage um für unser Projekt Geld zu sammeln, einen schönen Abend für Sexarbeiter*innen zu organisieren und um mit denen, die sich nicht viel mit Sexarbeit auseinandergesetzt haben über das Thema in den Austausch zu kommen. Gekocht wird auf jedenfall Vegan/Vegetarisch und bestimmt etwas bulgarisch/türkisches.

Zu kaufen wird es auch die (Stoff-) Masken geben die wir im Masken-Näh-Projekt genäht haben. Einige Frauen von der Frobenstr. haben in einem Workshop gelernt wie man einen Mund-Nasen-Schutz näht und pro genähte Maske 5€ (Bar & sofort) erhalten. Wir bieten die genähten Masken nun gegen eine Spende (mind. 5€) an, damit das Projekt weiterlaufen kann. Das Masken-Projekt ist sehr beliebt, da viele durch das Geld z.B. Schulden abbezahlen konnten. Holt euch also gerne viele schöne Masken!

09.12.20 Mi

Photo 2020 06 28 13.37.42
monatlich am 2. mittwoch 19:00 bis 22:00
überall

KüfA von Trans*Sexworks

Trans*Sexworks ist ein Projekt von und für trans Sexarbeiter*innen. Wir vernetzen uns, treten ein für die Rechte von trans Sexarbeiter*innen und unterstützen uns gegenseitig. Vor allem unterstützen wir unsere Kolleg*innen die auf der Frobenstr. arbeiten. Die Frobenstr. ist der trans-Straßenstrich in Berlin. Hier arbeiten vor allem migrantische trans Frauen. Viele sind obdachlos und drogenabhängig. Wir verteilen nachts Kondome, Getränke und Essen und sind alle gut befreundet. Wir sind jederzeit für unsere Kolleg*innen erreichbar und helfen mehrmalls die Woche mit Behördenterminen, Ärzt*innenbesuche, Schuldenbewältigung, der Bewältigung von privaten Krisen und vieles mehr. Die Arbeit ist größtenteils Ehrenamtlich. Wir haben (anders als die Organisationen für cis Frauen und cis Männer die anschaffen) kein Büro und keine Hauptamtlichen... obwohl es unser Projekt schon seit 6 Jahren gibt, sehr gut läuft und der Bedarf sehr groß ist.

Wir kochen in der B-Lage um für unser Projekt Geld zu sammeln, einen schönen Abend für Sexarbeiter*innen zu organisieren und um mit denen, die sich nicht viel mit Sexarbeit auseinandergesetzt haben über das Thema in den Austausch zu kommen. Gekocht wird auf jedenfall Vegan/Vegetarisch und bestimmt etwas bulgarisch/türkisches.

Zu kaufen wird es auch die (Stoff-) Masken geben die wir im Masken-Näh-Projekt genäht haben. Einige Frauen von der Frobenstr. haben in einem Workshop gelernt wie man einen Mund-Nasen-Schutz näht und pro genähte Maske 5€ (Bar & sofort) erhalten. Wir bieten die genähten Masken nun gegen eine Spende (mind. 5€) an, damit das Projekt weiterlaufen kann. Das Masken-Projekt ist sehr beliebt, da viele durch das Geld z.B. Schulden abbezahlen konnten. Holt euch also gerne viele schöne Masken!