KüFA von Radikalecker

20.12.17 monthly on the 3rd wednesday 19:30
Open uri20170824 5217 1evr85x?1503600674

Radikalecker - Vegan.Café.Kollektiv

We are a group of people with different backgrounds and experiences, friends and partners in crime, with the aim to establish and operate a collectively-run political vegan café/restaurant. Our aim is to suggest a positive alternative to the omnipresent dominance of carnistic culture, capitalist interactions and market economy.

Our café will be a vegan café with the scope to promote anti-speciesism and a sustainable way of living, based on compassion, solidarity, environmental awareness and non-exploitative relationships. We want to offer delicious and affordable vegan food of good quality and fair production -as much as possible organic, locally grown, seasonal and fair-trade.

Being a work-collective means that we make all important decisions consensually and we aim to counter hierarchies and privileges that exist or might develop in our daily interaction with each other and our surroundings. At the same time we want to provide a safe and secure workspace for all the members of the collective, while working in a self-governing and cooperative way.

We aim to create a counter-cultural place that is non-discriminatory and a space where every person should feel safe. Our dream is to provide a space for political discussion and intersectional activism, for sharing, creativity and inspiration, encouraging the active exchange of knowledge and skills, open to the neighbourhood, bringing people and ideas together; a meeting point for individuals, groups and projects supporting political, social and ecological change. The café will operate on a not-for-profit basis, donating any surpluses to support political causes, such as social projects, alternative economy structures, anti-spe initiatives, other work-collectives etc..

For further information feel free to contact us at:

vegan.cafe.kollektiv@riseup.net

 

Radikalecker - Vegan.Café.Kollektiv

Wir sind eine Gruppe von Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen und Erfahrungen, Freunde und Verbündete, mit dem Ziel vor Augen, ein kollektiv betriebenes, politisches, veganes Café/Restaurant zu eröffnen und zu betreiben. Unser Ziel ist es, eine positive Alternative zur allgegenwärtigen Dominanz karnistischer Kultur, kapitalistischer Interaktionen und Marktwirtschaft aufzuzeigen.

Unser Café wird vegan sein mit dem Zweck Antispeziesismus und einen nachhaltigen Lebensstil zu fördern, der auf Mitgefühl, Solidarität, Umweltbewusstsein und nichtausbeuterischen Beziehungen beruht. Wir wollen leckeres und bezahlbares/erschwingliches veganes Essen von guter Qualität und fairer Produktion – so weit wie möglich bio, regional, saisonal und fair gehandelt – anbieten.

Arbeitskollektiv zu sein bedeutet, dass wir alle wichtige Entscheidungen im Konsens treffen und dass wir anstreben, den Hierarchien und den Privilegien entgegenzuwirken, die in unseren täglichen Interaktionen miteinander und mit unserem Umfeld existieren oder sich entwickeln können. Gleichzeitig wollen wir einen sicheren und geschützten Arbeitsraum für alle Mitglieder des Kollektivs kreieren, während wir auf selbstverwaltete und kooperierende Weise miteinander arbeiten.

Wir wollen einen Ort der Gegenkultur schaffen, der diskriminierungsfrei und sicher für jede*n sein soll. Unser Traum ist es, einen Raum für politische Diskussion und intersektionalen Aktivismus, fürs Teilen, Kreativität und Inspiration anzubieten, der zum aktiven Austausch vom Wissen und Fertigkeiten ermutigt, offen für die Nachbarschaft ist, der Menschen und Ideen zusammen bringt; ein Treffpunkt für Einzelne, Gruppen und Projekte, die politischen, sozialen und ökologischen Wandel fördern. Wir werden das Café auf einer nicht gewinnorientierten Basis betreiben und überschüssige Einnahmen spenden, um politische Zwecke, wie soziale Projekte, alternative ökonomische Strukturen, Antispe-Initiativen, andere Arbeitskollektive usw. zu unterstützen.

Für weitere Informationen könnt ihr uns kontaktieren:

vegan.cafe.kollektiv@riseup.net

www.radikalecker.org www.facebook.com